Netflix sucht Übersetzer mit HERMES-Test

Netflix sucht Übersetzer mit HERMES-Test

Was gibt es Spannenderes, als bei Netflix-Serien wie „Orange is the new black“ oder „House of Cards“ aktiv mitzumischen? Als Übersetzer kein Problem! Sofern man den hauseigenen Netflix-Sprachtest besteht.

Als Netflix im Jahr 2014 TV-Streaming auch in Deutschland salonfähig machte, war das Angebot an Filmen und Serien noch relativ überschaubar. Ständige Expansion in neue Märkte, Neuerscheinungen und Eigenproduktionen und nicht zuletzt eine breite Palette an Sprachen und Untertiteln zwangen den Streaminganbieter zu neuen Wegen. Laut eigenem Techblog werden bisher Drittanbieter mit den Übersetzungen der Serien und Filme beauftragt, welche wiederum an Subunternehmer und Freiberufler auslagern. Diese werden den Anforderungen von Netflix aber anscheinend nicht gerecht!

Entwicklung eines speziellen Sprachtests

Um der steigenden Internationalisierung des Konzerns Herr zu werden, entwickelte Netflix die Testplattform HERMES, auf der Übersetzer auf ihr sprachliches Können geprüft werden. In 90 Minuten durchläuft der angehende Netflix-Übersetzer mehrere Phasen, in denen unterschiedliche sprachliche Fertigkeiten geprüft werden. Die Kandidaten müssen Redewendungen korrekt in die Zielsprache übertragen und sprachliche sowie technische Fehler erkennen. Neben Multiple Choice-Tests muss der Übersetzer Dialoge übersetzen und Grammatik- und Wortschatztests überstehen. Aus 5 Phasen besteht der HERMES-Test insgesamt. Netflix verlangt keine beruflichen oder akademischen Bildungsnachweise.

Schon in 10 Tagen zum Netflix-Übersetzer

Nachdem man alle Aufgaben erledigt hat, dauert es weitere 10 Tage, bis man sein Ergebnis einsehen kann. Bei entsprechendem Sprachverständnis, Filmjargon und einer Portion Coolness kann man an die Arbeit gehen und ein Stück Filmgeschichte mitgestalten. Wäre das etwas für Sie?