Archiv für die ‘Literaturübersetzung’ Kategorie

Literaturübersetzung – eine brotlose Kunst?

Share Der Berufsverband der Literaturübersetzer macht angehenden Belletristik-Übersetzern wenig Mut: „Reich wird man vom Literaturübersetzen nicht. Nur eine Minderheit kann vom Literaturübersetzen alleine leben.“ Dennoch gibt es in Deutschland anscheinend genügend Idealisten unter den Übersetzer_Innen, die sich von mageren Gagen und mickrigen Tantiemen nicht abhalten lassen. Die Faszination der Prosaübersetzung hat nach wie vor eine große Anziehungskraft und wird von einem gewissen Teil der Kollegen als die Königsdisziplin im Übersetzen weiterlesen…

5 berühmte Übersetzer, die jeder kennen sollte

Share Übersetzer stehen nicht oft im Rampenlicht. Wir finden: Das muss sich ändern! Denn Übersetzerinnen und Übersetzer leisten oft herausragende Arbeit. Deshalb präsentieren wir euch heute 5 berühmte Übersetzer, die absolute Meisterleistungen vollbracht haben und die jeder kennen sollte: Sir Richard Francis Burton (1821-1890) Richard Francis Burton war ein begnadetes Sprachgenie: Als Kind lernte der Engländer bereits Französisch und Italienisch, an der Universität dann auch Arabisch. Am Ende seines Lebens soll weiterlesen…

Das Voynich-Manuskript: Ein Buch, das niemand übersetzen kann

Share Das Voynich-Manuskript ist eines der rätselhaftesten Bücher der Welt. Seit über 100 Jahren versuchen Historiker, Kryptologen, Hobby-Forscher und Übersetzer, den geheimnisvollen Text zu entschlüsseln. Die große Herausforderung: Das ganze Werk ist in unbekannter Schrift und Sprache verfasst! Niemandem ist es bisher gelungen, dem Voynich-Manuskript seine Geheimnisse zu entlocken. Grund genug, den Rätseln des Textes auf den Grund zu gehen! Das mysteriöseste Buch der Welt Neben dem unverständlichen Text finden weiterlesen…

Schweinewarzen und Pfeilkraut – Übersetzungen von Eigennamen in der Literatur

Share Hogwarts oder Schweinewarzen, Baggins oder Beutlin, King’s Landing oder Königsmund? In der fantastischen Literatur haben Orts-, Personen- und andere Eigennamen meist eine tiefe, der fiktiv geschaffenen Welt oft Jahrhunderte alte Geschichte verleihende Bedeutung. Bei der Übertragung von literarischen Werken aus dem Fantasy-Genre in eine andere Sprache stellt sich dem Übersetzer eine kontrovers diskutierte Frage: Sollen Eigennamen übersetzt werden oder nicht? Share