Archiv für die ‘Expertenwissen’ Kategorie

It’s a crazy wor(l)d: Die verrücktesten Sprachen der Welt – und warum sie es überhaupt sind

Share Tuvan. Wolof. Zazaki. – Schon einmal gehört? Bei Tuvan, Wolof und Zazaki handelt es sich um Sprachen. Tuvan (alternativ auch als Tuwinisch bezeichnet) wird von knapp 200.000 Nomaden gesprochen, die in Südsibirien und der Mongolei umherwandern. Wolof zählt zu den Niger-Kongo-Sprachen. Mehr als drei Millionen Menschen in Westafrika (vor allem im Senegal) beherrschen diesen Sprach-Exoten. Zazaki ist hingegen die Volkssprache der sogenannten Zaza, die im Osten der Türkei eine weiterlesen…

Experten-Interview: Geschäftskultur Russland

Share         1. Guten Tag Frau Dr. Igra. Letzte Woche gaben Sie ein Interview zum aktuellen Putin-Hype in Russland. Ob auf T-Shirts oder Schokoladenverpackungen – Wladimir Putins Konterfei erscheint derzeit auf allen erdenklichen Fanartikeln. Wie erklären Sie sich das Phänomen „Putin Superstar“? Guten Tag Frau Zisler. Mit Ihrer Eingangsfrage steigen Sie gleich ein in ein sehr komplexes und aktuelles Thema. Präsident Putin war bei seinem Amtsantritt im Jahr weiterlesen…

Eine „starke“ und eine „schwache“ Muttersprache

Share Viele Übersetzer und Dolmetscher sind zweisprachig aufgewachsen. Oft ist es der Fall, dass sie zwei Muttersprachen haben, wenn sie z. B. mit Mutter und Vater jeweils eine andere Sprache sprechen oder die Eltern eine andere Sprache sprechen als die Landessprache des Landes, in dem man gerade wohnt. Wenn Sie mit Personen, die zwei Muttersprachen haben, in Kontakt kommen, werden Ihnen einige bestätigen können, dass sie diese beiden Sprachen zwar weiterlesen…

Experten-Interview: Reisemediziner Dr. Frühwein über medizinische Vorsorge vor Geschäftsreisen

Share Dr. med. Nikolaus Frühwein berichtet exklusiv im Interview mit lingoking zum Thema medizinische Vorsorge für Geschäftsreisende. Der Münchner Arzt ist Experte auf dem Gebiet der Tropen- und Reisemedizin und ist außerhalb seiner Praxis als Betriebsarzt für mehrere Unternehmen tätig.   1. Herr Dr. Frühwein, sicherlich kennen Sie den Artikel der Ärzte Zeitung zum Thema mangelnde Aufklärung vor Geschäftsreisen. Wie stehen Sie dazu? Sehen Sie auch den angesprochenen Mangel an Aufklärung? Der Arbeitgeber weiterlesen…