Autorenarchiv

Lost in Translation: 7 absurde Übersetzungen von Filmtiteln

Hollywood-Filme sind auch im deutschen Sprachraum sehr beliebt. Allerdings kommen sie bei uns, anders als beispielsweise in skandinavischen Ländern, nicht in der Originalsprache in die Kinos, sondern werden synchronisiert. Dabei werden meist auch die Originaltitel verändert – und die übersetzten Titel weichen oft stark vom Original ab. Häufig wird der englische Titel sogar durch einen komplett anderen englischen Titel ersetzt. Lesen Sie im Folgenden die absurdesten Filmtitel und die Gründe, weiterlesen…

Ausbildung zum Sprachdienstleister: Wie werde ich Übersetzer oder Dolmetscher?

Als der Sprachdienstleistungsvermittler mit der deutschlandweit größten Datenbank an zertifizierten Dolmetschern und Übersetzern werden wir bei lingoking oft gefragt, wie man eigentlich in diese Berufe einsteigen kann. Da ich selbst ausgebildete Übersetzerin bin, kann ich dieses Interesse sehr gut nachvollziehen und möchte daher einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Wege zu den Berufen des Dolmetschers und des Übersetzers geben. Viele Wege führen zum Ziel Dieses Sprichwort passt zur Sprachdienstleistungs-Branche wie weiterlesen…

Osterbräuche weltweit

Wussten Sie, dass in Australien nicht der Hase, sondern der Bilby die Ostereier bringt, weil der Hase dort als Schädling gilt? Oder dass man sich in Bulgarien gegenseitig mit rohen Ostereiern bewirft und es als positives Zeichen gilt, wenn das eigene Ei dabei nicht kaputt geht? Wir haben einige weitere kuriose und spannende Osterbräuche aus der ganzen Welt für Sie zusammengestellt.

Über den Hai springen oder die tote Katze spielen – US-amerikanische und italienische Sprichwörter aus dem Tierreich

In allen Kulturen der Erde gibt es Redewendungen und Sprichwörter – bildreich, blumig und nicht selten stammen die Beschreibungen aus dem Tierreich. Im Deutschen kennt man z. B. das blinde Huhn, den Hahn im Korb und die Katze, die man aus dem Sack gelassen hat. Auch die USA und Italien bedienen sich in ihren Sprichwörtern fleißig an Bildern aus der Tierwelt. Wir haben Ihnen ein paar Beispiele beliebter tierischer Sprichwörter weiterlesen…

Schwarzer Schnee und violette Augen – Bunte Redewendungen aus anderen Kulturen

Was wäre das Leben ohne Farben? Farben nehmen einen hohen Stellenwert in Gesellschaft und Kultur ein und werden bewusst oder unbewusst mit vielerlei Bedeutungen assoziiert, die je nach Kulturkreis stark variieren können. Wie Farben in anderen Kulturen wahrgenommen werden, wird am besten in Sprichwörtern und Redewendungen deutlich. Wussten Sie beispielsweise, dass man in Spanien nach einer körperlichen Auseinandersetzung kein blaues, sondern ein violettes Auge (ojo morado) davonträgt oder dass man weiterlesen…

Oh Mangobaum, oh Mangobaum – So feiert man Weihnachten in anderen Kulturen

Weihnachten ist ein Fest mit vielen Traditionen. Man feiert besinnlich im Kreis der Familie, der Christbaum ist prächtig geschmückt, es gibt Lebkuchen und Plätzchen und natürlich bringt das Christkind oder der Weihnachtsmann jede Menge Geschenke! Doch wie feiert man die Geburt Christi in anderen Kulturen? In Indien werden aus Ermangelung an Nadelgewächsen zum Beispiel Mangobäume geschmückt! Weitere besondere Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern haben wir hier für Sie gesammelt:

Zwei oder acht Bier? – Andere Länder, andere Gesten

Wer kennt das nicht: Ist man im Ausland lautsprachlich mit dem Latein am Ende, kommt die Körpersprache zum Einsatz. Doch Vorsicht! Wer ohne Vorwissen zur Bedeutung mancher Gesten in anderen Kulturen mit Händen und Füßen spricht, muss womöglich selbige prompt zur Selbstverteidigung einsetzen! Aus diesem Grund haben wir für Sie einige Gesten gesammelt, deren Bedeutung sich von Land zu Land teilweise stark unterscheidet.

Bonzur, ki maniere? – Die Kreolsprachen

Sie heißen Gullah, Morisyen, Angolar, Chabacano, Nubi, Negerhollands oder Unserdeutsch und sind so vielfältig wie die Sprachen, aus denen Sie entstanden sind: Die Rede ist von Kreolsprachen! Wer spricht sie? Wo spricht man sie? Wie haben sie sich entwickelt? Begleiten Sie uns diese Woche auf einer Expedition in die Welt dieser spannenden Sprachen!

Schweinewarzen und Pfeilkraut – Übersetzungen von Eigennamen in der Literatur

Hogwarts oder Schweinewarzen, Baggins oder Beutlin, King’s Landing oder Königsmund? In der fantastischen Literatur haben Orts-, Personen- und andere Eigennamen meist eine tiefe, der fiktiv geschaffenen Welt oft Jahrhunderte alte Geschichte verleihende Bedeutung. Bei der Übertragung von literarischen Werken aus dem Fantasy-Genre in eine andere Sprache stellt sich dem Übersetzer eine kontrovers diskutierte Frage: Sollen Eigennamen übersetzt werden oder nicht?

Die letzten ihrer Art – vom Aussterben bedrohte Sprachen

„Haatelk Wäilkuumen!“ – Sie wurden soeben auf Saterfriesisch willkommen geheißen. Das in der Gemeinde Saterland im Landkreis Cloppenburg nach unterschiedlichen Schätzungen von nur noch ca. 1.500 bis 2.500 Sprechern verwendete Saterfriesisch ist nur eine von weltweit etwa 3.000 Sprachen, die mehr oder weniger stark vom Aussterben bedroht sind. Lernen Sie hier einige dieser Sprachen kennen und erfahren Sie, weshalb es wichtig ist, diese „bedrohten Arten“ zu retten.