Archive for September, 2016

Das Zipfsche Gesetz – was ist das denn?!

Share Der amerikanische Psychologe und Linguist George Kingsley Zipf entwickelte in den 1930er Jahren ein Modell zur Beschreibung von Worthäufigkeiten und Verteilungswahrscheinlichkeiten in Texten. Das Ganze gilt als Beginn der sogenannten quantitativen Linguistik – ja, auch an Worten finden Mathematiker ihren Spaß. Aus dem Modell leitet sich das Zipfsche Gesetz ab, das auch heute noch für Diskussionsstoff in den Sprachwissenschaften sorgt, denn es hat nichts von seiner Relevanz eingebüßt. In weiterlesen…

Spurensuche: Was sind Plansprachen?

Share Von Esperanto haben wohl die meisten von uns schon mal gehört. Aber was ist das eigentlich? Und wofür werden Esperanto und andere Plansprachen eigentlich benötigt? Eine Spurensuche. Definition Plansprachen sind geplante Sprachen. So weit so gut. Im Gegensatz zu natürlichen Sprachen, also Deutsch, Englisch, Wolof oder was auch immer, wurden diese Sprachen auf dem Papier entworfen und haben sich nicht natürlich in den letzten (paar Millionen) Jahren entwickelt. Aber weiterlesen…